Fabio Stassi – Ich töte, wen ich will

Der Autor im Dialog mit dem Autor, Richter und Journalisten Alessandro Bellardita
Merlin Kulturzentrum
Mittwoch, 30. März 2022 - 19:30

19:30 Uhr – Merlin Kulturzentrum

Vince Corso, freigestellter Studienrat in Rom, geht einer bizarren Profession nach: Er ist Bibliotherapeut. In seinem Studio in der Via Merulana empfiehlt er den Klienten die passende Lektüre, quer durch die Genres, einmalig und originell, um ihnen einen Ausweg aus ihren Leiden aufzuzeigen.
Hier kommen nicht nur Kenner von Carlo Emilio Gadda, Edgar Allan Poe, Raymond Chandler auf ihre Kosten, sondern auch wer sich ganz einfach großartig erzählter Höchstspannung hingeben will. Aus Krimiverschlingenden macht Fabio Stassi Thriller-Philosophen.

Eine Veranstaltung des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Merlin Stuttgart, dem Verlag Edition Converso - Mediterrane Sprachwelten Karlsruhe und dem Verein "Freunde des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart e.V.". Im Rahmen der "Stuttgarter Kriminächte 2022". In italienischer und deutscher Sprache. Anmeldung: 0711 / 16 28 10.

Fabio Stassi, geb. in Rom, in einer Familie von Weltenwanderern stellt in den Mittelpunkt seiner literarischen Suche das Thema der mehrfachen Identität, der geretteten Sprachen, der Geographie des Blutes. Seine Vorbilder sind Leonardo Sciascia, Gesualdo Bufalino, Vincenzo Consolo. Bekannt wurde er mit "FUMISTERIA", Roman über das Massaker bei Portella della Ginestra (2006, Neuauflage 2015). Mit der romanzierten Biografie von Charlie Chaplin "L'ultimo ballo di Charlot", deutsch "Ein Pakt fürs Leben" (Ü Monika Lustig), übersetzt in 19 Sprachen, schaffte er den internationalen Durchbruch.

Alessandro Bellardita, 1981 in Modica geboren, eine wunderschöne Stadt im Tal des sizilianischen Barocks. Seine Eltern wanderten Anfang der 80er nach Deutschland aus. Aufgewachsen ist er in Karlsruhe.
Nach dem Abitur an der Europäischen Schule in Karlsruhe (1999), studierte er Rechtswissenschaften in Mannheim, wo er auch jahrelang als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Anwalt, wechselte er 2012 in den Justizdienst, wo er unter anderem als Staatsanwalt tätig war (Abteilung: organisierte Kriminalität). Seit 2017 ist er Richter in Karlsruhe und hauptamtlicher Dozent an der Hochschule für Rechtspflege in Schwetzingen.
Link:https://www.alessandro-bellardita.de/

Veranstaltungsort

Merlin Kulturzentrum
Augustenstr. 72
Stuttgart

Tickets

Eintritt ist frei.
Reservierungen für die Veranstaltung bitte telefonisch beim Italienischen Kulturinstitut unter 0711 / 16 28 10.

Fabio Stassi – Ich töte, wen ich will

Der Autor im Dialog mit dem Autor, Richter und Journalisten Alessandro Bellardita
Merlin Kulturzentrum
Mittwoch, 30. März 2022 - 19:30

19:30 Uhr – Merlin Kulturzentrum

Vince Corso, freigestellter Studienrat in Rom, geht einer bizarren Profession nach: Er ist Bibliotherapeut. In seinem Studio in der Via Merulana empfiehlt er den Klienten die passende Lektüre, quer durch die Genres, einmalig und originell, um ihnen einen Ausweg aus ihren Leiden aufzuzeigen.
Hier kommen nicht nur Kenner von Carlo Emilio Gadda, Edgar Allan Poe, Raymond Chandler auf ihre Kosten, sondern auch wer sich ganz einfach großartig erzählter Höchstspannung hingeben will. Aus Krimiverschlingenden macht Fabio Stassi Thriller-Philosophen.

Eine Veranstaltung des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Merlin Stuttgart, dem Verlag Edition Converso - Mediterrane Sprachwelten Karlsruhe und dem Verein "Freunde des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart e.V.". Im Rahmen der "Stuttgarter Kriminächte 2022". In italienischer und deutscher Sprache. Anmeldung: 0711 / 16 28 10.

Fabio Stassi, geb. in Rom, in einer Familie von Weltenwanderern stellt in den Mittelpunkt seiner literarischen Suche das Thema der mehrfachen Identität, der geretteten Sprachen, der Geographie des Blutes. Seine Vorbilder sind Leonardo Sciascia, Gesualdo Bufalino, Vincenzo Consolo. Bekannt wurde er mit "FUMISTERIA", Roman über das Massaker bei Portella della Ginestra (2006, Neuauflage 2015). Mit der romanzierten Biografie von Charlie Chaplin "L'ultimo ballo di Charlot", deutsch "Ein Pakt fürs Leben" (Ü Monika Lustig), übersetzt in 19 Sprachen, schaffte er den internationalen Durchbruch.

Alessandro Bellardita, 1981 in Modica geboren, eine wunderschöne Stadt im Tal des sizilianischen Barocks. Seine Eltern wanderten Anfang der 80er nach Deutschland aus. Aufgewachsen ist er in Karlsruhe.
Nach dem Abitur an der Europäischen Schule in Karlsruhe (1999), studierte er Rechtswissenschaften in Mannheim, wo er auch jahrelang als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Anwalt, wechselte er 2012 in den Justizdienst, wo er unter anderem als Staatsanwalt tätig war (Abteilung: organisierte Kriminalität). Seit 2017 ist er Richter in Karlsruhe und hauptamtlicher Dozent an der Hochschule für Rechtspflege in Schwetzingen.
Link:https://www.alessandro-bellardita.de/

Veranstaltungsort

Merlin Kulturzentrum
Augustenstr. 72
Stuttgart

Tickets

Eintritt ist frei.
Reservierungen für die Veranstaltung bitte telefonisch beim Italienischen Kulturinstitut unter 0711 / 16 28 10.