Ule Hansen – Wassertöchter

Unterhaltsame Krimilesung auf dem Neckar!
Fridas Pier
Sonntag, 19. September 2021 - 18:00
Ausverkauft!

17:30 – Einlass
18:00 – Fridas Pier

Es sind gute Zeiten für die hochbegabte Fallanalystin Emma Carow. Sie ist glücklich. Frisch verliebt. Die Dämonen der Vergangenheit ruhen. Emma kann einschlafen, ohne an ihre brutale Vergewaltigung vor vielen Jahren zu denken. Auch mit den Kollegen kommt sie besser klar. Dann findet eine Vergewaltigung statt. Das Opfer hat Schnittwunden, die an ein Ritual erinnern, eingeritzt mit einem sehr scharfen Messer. Genau wie bei Emma damals. Kann es sein, dass ihr Vergewaltiger wieder aktiv ist? Die Indizien sprechen dagegen. Doch als kurz darauf eine grauenhaft zugerichtete Wasserleiche auftaucht, ist Emma sicher: Auch dieses Opfer trägt seine Handschrift. Niemand glaubt ihr. Die Dämonen kehren zurück. Und Emma beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln.

Ule Hansen ist das deutsch-amerikanische Autorenduo hinter der Emma Carow-Trilogie “Neuntöter”, “Blutbuche” und “Wassertöchter”, einer düsteren Thriller-Reihe, die in Berlin spielt (Band 1 ausgezeichnet mit dem Wittwer-Thalia-Debütkrimipreis 2017, nominiert für den Friedrich Glauser-Preis 2017)
Der Amerikaner Eric T. Hansen wuchs in Hawaii auf, bis es ihn in den 80ern nach Deutschland verschlug, wo er Mediävistik studierte und für The Hollywood Reporter, The Washington Post, Süddeutsche Zeitung, Die Zeit und mehr journalistisch tätig war. Astrid Ule aus Mainz studierte Ethnologie und fand ihre Berufung als Satirikerin in Berlin für das preisgekrönte TV-Magazin »Kaos« und in der Werbung. Gemeinsam schrieben sie mehrere Dreh- und Sachbücher (“Planet America”, “Planet Germany”). Astrid Ule ist auch Lektorin und Dozentin für Kreatives Schreiben; Eric Hansen auch Lesebühnengastgeber und in den Social Media als Grumpy Old Writer unterwegs. Zusammen haben beide das Facebook-Format „Lagerfeuer-Helden“ ins Leben gerufen, eine Online-Buchpremierenreihe für Neuerscheinungen in Corona-Zeiten.

Veranstaltungsort

Fridas Pier
Uferstraße
70188 Stuttgart.

Wegbeschreibung: Bei der Gaisburgerbrücke auf der Seite des Gaskessels die Treppen hinuntersteigen und am Fluss entlang in Richtung Wangen spazieren. Nach 5-10 Minuten erreicht man Fridas Pier. Das Schiff ist von der Brücke aus zu sehen.

Tickets

Eintritt: 18 Euro
Mitglieder: 16 Euro

Eintrittskarten im Vorverkauf:
• Online-Bestellung über stuttgarter-kriminaechte.de oder reservix.de
• Kartentelefon über Reservix Tel. 01806 700 733 ( 0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus
dem Mobilfunknetz 0,60 €)
• Reservix-Vorverkaufsstellen in Stuttgart und Umland

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!

Ule Hansen – Wassertöchter

Unterhaltsame Krimilesung auf dem Neckar!
Fridas Pier
Sonntag, 19. September 2021 - 18:00
Ausverkauft!

17:30 – Einlass
18:00 – Fridas Pier

Es sind gute Zeiten für die hochbegabte Fallanalystin Emma Carow. Sie ist glücklich. Frisch verliebt. Die Dämonen der Vergangenheit ruhen. Emma kann einschlafen, ohne an ihre brutale Vergewaltigung vor vielen Jahren zu denken. Auch mit den Kollegen kommt sie besser klar. Dann findet eine Vergewaltigung statt. Das Opfer hat Schnittwunden, die an ein Ritual erinnern, eingeritzt mit einem sehr scharfen Messer. Genau wie bei Emma damals. Kann es sein, dass ihr Vergewaltiger wieder aktiv ist? Die Indizien sprechen dagegen. Doch als kurz darauf eine grauenhaft zugerichtete Wasserleiche auftaucht, ist Emma sicher: Auch dieses Opfer trägt seine Handschrift. Niemand glaubt ihr. Die Dämonen kehren zurück. Und Emma beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln.

Ule Hansen ist das deutsch-amerikanische Autorenduo hinter der Emma Carow-Trilogie “Neuntöter”, “Blutbuche” und “Wassertöchter”, einer düsteren Thriller-Reihe, die in Berlin spielt (Band 1 ausgezeichnet mit dem Wittwer-Thalia-Debütkrimipreis 2017, nominiert für den Friedrich Glauser-Preis 2017)
Der Amerikaner Eric T. Hansen wuchs in Hawaii auf, bis es ihn in den 80ern nach Deutschland verschlug, wo er Mediävistik studierte und für The Hollywood Reporter, The Washington Post, Süddeutsche Zeitung, Die Zeit und mehr journalistisch tätig war. Astrid Ule aus Mainz studierte Ethnologie und fand ihre Berufung als Satirikerin in Berlin für das preisgekrönte TV-Magazin »Kaos« und in der Werbung. Gemeinsam schrieben sie mehrere Dreh- und Sachbücher (“Planet America”, “Planet Germany”). Astrid Ule ist auch Lektorin und Dozentin für Kreatives Schreiben; Eric Hansen auch Lesebühnengastgeber und in den Social Media als Grumpy Old Writer unterwegs. Zusammen haben beide das Facebook-Format „Lagerfeuer-Helden“ ins Leben gerufen, eine Online-Buchpremierenreihe für Neuerscheinungen in Corona-Zeiten.

Veranstaltungsort

Fridas Pier
Uferstraße
70188 Stuttgart.

Wegbeschreibung: Bei der Gaisburgerbrücke auf der Seite des Gaskessels die Treppen hinuntersteigen und am Fluss entlang in Richtung Wangen spazieren. Nach 5-10 Minuten erreicht man Fridas Pier. Das Schiff ist von der Brücke aus zu sehen.

Tickets

Eintritt: 18 Euro
Mitglieder: 16 Euro

Eintrittskarten im Vorverkauf:
• Online-Bestellung über stuttgarter-kriminaechte.de oder reservix.de
• Kartentelefon über Reservix Tel. 01806 700 733 ( 0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus
dem Mobilfunknetz 0,60 €)
• Reservix-Vorverkaufsstellen in Stuttgart und Umland

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!