Robert Louis Stevenson – Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Krimiklassiker in der Dienstvilla des Ministerpräsidenten
Dienstvilla des Ministerpräsidenten
Donnerstag, 21. März 2019 - 20:00
Ausverkauft!
Foto: Jeanne Degraa

20:00 Uhr – Ehemalige Dienstvilla des Ministerpräsidenten
19:30 Uhr – Einlass

Schauspieler Stephan Szász und Gitarrist Jo Ambros in der ehemaligen Dienstvilla auf der Solitude!

Der gutherzige Arzt Dr. Jekyll, stellt in seinem Laboratorium einen Trank her, mit dem er das Böse vom Guten in der menschlichen Seele trennen kann. Durch die Einnahme des Trankes verwandelt er sich in sein boshaftes Alter ego Mr. Hyde. Genießt Dr. Jekyll anfangs noch das Freiheitsgefühl, seine Boshaftigkeit ungehemmt ausleben zu können, verselbstständigt sich die Wirkung des Trankes jedoch. Die Verwandlungen passieren plötzlich und unkontrolliert. Ein verzweifelter Kampf von Gut und Böse beginnt.

Stephan Szász studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Als prämierter Nachwuchsschauspieler in NRW für seine Rolle in „King John“ (Schauspiel Köln, 1997), spielte er in Folge an zahlreichen Bühnen in Deutschland, u.a. am Nationaltheater Mannheim, Nationaltheater Weimar, bei den Festspielen Schwäbisch Hall, Theater am Kurfürstendamm, an der Schaubühne Berlin und am Schauspielhaus Zürich. Dem Krimipublikum ist er aus „Tatort-“, „Soko-“ und „Notruffolgen“ bestens bekannt. Für die BBC stand er für den Dreiteiler „37 Days“ vor der Kamera. Er wirkte außerdem in den preisgekrönten Filmproduktionen „Das Experiment“ und „Die Wölfe“ mit. In der Spielzeit 2017/18 war er nominiert für den „Goldenen Vorhang“ für die beste schauspielerische Leistung an den Berliner Bühnen.

Jo Ambros erhielt 2004 den Jazzpreis Baden-Württemberg. Seine berühmte Vielseitigkeit zeigt allein die Wiedergabe einer Auswahl seiner Kooperationen: Er ist Stammgitarrist bei Helen Schneider, war auf Tour mit den Hipphopper Freundeskreis, spielte für Comedy-Acts wie Pigor & Eichhorn, nahm mit Yusuf Islam (ehemals Cat Stevens) auf, arbeitete immer wieder als Gitarrist mit Theaterkünstlern zusammen, musizierte mit den Bremer Philharmonikern und der Internationalen Bachakademie Stuttgart.

Veranstaltungsort

Dienstvilla des Ministerpräsidenten, Solitude 26, Stuttgart

Tickets

Eintritt: 18 Euro
Mitglieder: 16 Euro

Sektempfang, Getränke und Häppchen sind im Eintrittspreis inkludiert.

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!
Foto: Oliver Potratz

Robert Louis Stevenson – Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Krimiklassiker in der Dienstvilla des Ministerpräsidenten
Dienstvilla des Ministerpräsidenten
Donnerstag, 21. März 2019 - 20:00
Ausverkauft!
Foto: Jeanne Degraa

20:00 Uhr – Ehemalige Dienstvilla des Ministerpräsidenten
19:30 Uhr – Einlass

Schauspieler Stephan Szász und Gitarrist Jo Ambros in der ehemaligen Dienstvilla auf der Solitude!

Der gutherzige Arzt Dr. Jekyll, stellt in seinem Laboratorium einen Trank her, mit dem er das Böse vom Guten in der menschlichen Seele trennen kann. Durch die Einnahme des Trankes verwandelt er sich in sein boshaftes Alter ego Mr. Hyde. Genießt Dr. Jekyll anfangs noch das Freiheitsgefühl, seine Boshaftigkeit ungehemmt ausleben zu können, verselbstständigt sich die Wirkung des Trankes jedoch. Die Verwandlungen passieren plötzlich und unkontrolliert. Ein verzweifelter Kampf von Gut und Böse beginnt.

Stephan Szász studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Als prämierter Nachwuchsschauspieler in NRW für seine Rolle in „King John“ (Schauspiel Köln, 1997), spielte er in Folge an zahlreichen Bühnen in Deutschland, u.a. am Nationaltheater Mannheim, Nationaltheater Weimar, bei den Festspielen Schwäbisch Hall, Theater am Kurfürstendamm, an der Schaubühne Berlin und am Schauspielhaus Zürich. Dem Krimipublikum ist er aus „Tatort-“, „Soko-“ und „Notruffolgen“ bestens bekannt. Für die BBC stand er für den Dreiteiler „37 Days“ vor der Kamera. Er wirkte außerdem in den preisgekrönten Filmproduktionen „Das Experiment“ und „Die Wölfe“ mit. In der Spielzeit 2017/18 war er nominiert für den „Goldenen Vorhang“ für die beste schauspielerische Leistung an den Berliner Bühnen.

Jo Ambros erhielt 2004 den Jazzpreis Baden-Württemberg. Seine berühmte Vielseitigkeit zeigt allein die Wiedergabe einer Auswahl seiner Kooperationen: Er ist Stammgitarrist bei Helen Schneider, war auf Tour mit den Hipphopper Freundeskreis, spielte für Comedy-Acts wie Pigor & Eichhorn, nahm mit Yusuf Islam (ehemals Cat Stevens) auf, arbeitete immer wieder als Gitarrist mit Theaterkünstlern zusammen, musizierte mit den Bremer Philharmonikern und der Internationalen Bachakademie Stuttgart.

Veranstaltungsort

Dienstvilla des Ministerpräsidenten, Solitude 26, Stuttgart

Tickets

Eintritt: 18 Euro
Mitglieder: 16 Euro

Sektempfang, Getränke und Häppchen sind im Eintrittspreis inkludiert.

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!
Foto: Oliver Potratz