Veit Heinichen – „Die Zeitungsfrau“

Duftende Pasta, frische Salate, elegantes Ambiente
Schloss Solitude Gastronomie
Freitag, 17. März 2017 - 20:00
Ausverkauft!
Foto: Massimo Goina

20:00 Uhr – Schloss Solitude Gastronomie
19:00 Uhr – Einlass

Moderation: Dr. Wolfgang Niess

Der in Triest lebende Bestseller-Autor Veit Heinichen liest aus seinem neuerschienenen Kriminalroman „Die Zeitungsfrau“. Das elegante Ambiente des Rokoko-Spiegelsaals, in dem schon Herzog Carl Eugen dinierte, und ein von der Schlossküche zubereitetes, wohlschmeckendes Pasta- und Salatbuffet begleiten einen exquisiten Leseabend mit italienischem Flair.

Die Zeitungsfrau – Der kapitale Raubzug im Freihafen von Porto Vecchio trägt die Handschrift seines alten Feindes Diego Colombo – Commissario Laurentis Jagdeifer ist geweckt. Insgeheim nötigt ihm die Präzision des Verbrechens zwar einigen Respekt ab – doch ein Unschuldiger stirbt, und Proteo Laurenti ist entschlossen, Diego, an dessen angeblichen Selbstmord er nie geglaubt hat, endlich die Handschellen anzulegen. Was für einen Grund aber könnte Diego haben, nach so vielen Jahren seine Tarnung unnötig aufs Spiel zu setzen? Habgier, Leichtsinn? Oder vielleicht Rache? Laurenti begreift, dass er die Antwort auf diese Frage in den feineren Kreisen Triests finden wird, zu denen Diegos Komplizen von einst längst gehören …

Veit Heinichen, geboren 1957, lebt seit fast zwanzig Jahren in seiner Wahlheimat Triest. Seine Kriminalromane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt. Ausgezeichnet u.a. mit dem Radio Bremen Krimipreis und dem Premio Internazionale Triest gilt Veit Heinichen nicht nur als glänzender Autor, sondern auch als „großartiger Vermittler italienischer Lebensart“ (FAZ).

Veranstaltungsort

Schloss Solitude Gastronomie
Solitude 2, 70197 Stuttgart

Tickets

Eintritt: 49 Euro
Mitglieder: 47 Euro

Eintritt inklusive Lesung, verschiedene Pastagerichte, frische Salate und Ticketgebühren.

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!

Veit Heinichen – „Die Zeitungsfrau“

Duftende Pasta, frische Salate, elegantes Ambiente
Schloss Solitude Gastronomie
Freitag, 17. März 2017 - 20:00
Ausverkauft!
Foto: Massimo Goina

20:00 Uhr – Schloss Solitude Gastronomie
19:00 Uhr – Einlass

Moderation: Dr. Wolfgang Niess

Der in Triest lebende Bestseller-Autor Veit Heinichen liest aus seinem neuerschienenen Kriminalroman „Die Zeitungsfrau“. Das elegante Ambiente des Rokoko-Spiegelsaals, in dem schon Herzog Carl Eugen dinierte, und ein von der Schlossküche zubereitetes, wohlschmeckendes Pasta- und Salatbuffet begleiten einen exquisiten Leseabend mit italienischem Flair.

Die Zeitungsfrau – Der kapitale Raubzug im Freihafen von Porto Vecchio trägt die Handschrift seines alten Feindes Diego Colombo – Commissario Laurentis Jagdeifer ist geweckt. Insgeheim nötigt ihm die Präzision des Verbrechens zwar einigen Respekt ab – doch ein Unschuldiger stirbt, und Proteo Laurenti ist entschlossen, Diego, an dessen angeblichen Selbstmord er nie geglaubt hat, endlich die Handschellen anzulegen. Was für einen Grund aber könnte Diego haben, nach so vielen Jahren seine Tarnung unnötig aufs Spiel zu setzen? Habgier, Leichtsinn? Oder vielleicht Rache? Laurenti begreift, dass er die Antwort auf diese Frage in den feineren Kreisen Triests finden wird, zu denen Diegos Komplizen von einst längst gehören …

Veit Heinichen, geboren 1957, lebt seit fast zwanzig Jahren in seiner Wahlheimat Triest. Seine Kriminalromane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt. Ausgezeichnet u.a. mit dem Radio Bremen Krimipreis und dem Premio Internazionale Triest gilt Veit Heinichen nicht nur als glänzender Autor, sondern auch als „großartiger Vermittler italienischer Lebensart“ (FAZ).

Veranstaltungsort

Schloss Solitude Gastronomie
Solitude 2, 70197 Stuttgart

Tickets

Eintritt: 49 Euro
Mitglieder: 47 Euro

Eintritt inklusive Lesung, verschiedene Pastagerichte, frische Salate und Ticketgebühren.

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!